Burgfeldstand 06.01.2020

Die Tour beginnt bei der Bergstation der Niederhornbahn.
 
Auf dem Niderhorngrat geht es in nordöstlicher Richtung bis zum Punkt 1918. Hier wird links dem Grat weiter folgend in Richtung Burgfeldstand abgezwiegen.
Der Rückweg entspricht dem Hinweg.
 
 

 

Schwierigkeitsgrad: T2

Wegpunkt von Wegpunkt nach Distanz Wanderzeit (Schneeschuhe) aufwärts abwärts Bemerkung
Bergstation Niederhornbahn Burgfeldstand 2.19 km 45 Min. (55 Min.) 164 m 46 m Die Bergstation der Niederhornbahn erreicht man mit deer Niederhorbahn. Die Talstation befindet sich in Beatenberg. Dorst stehen auch Parkplätze zur Verfügung.
Ein Bus ab Interlaken West fährt bis zur Talstation.
Eine weitere Möglichkeit, die Talstation zu erreichen bietet die Beatenbergbahn, die ab Beatenbucht (am Thunersee) nach Beatenberg führt.
Die Aussicht ist auf der gesamten Tour gleichbleibend fantastisch. Die grossen Berneralpen präsentieren sich aufgereit als imposante Kette.
In nördlicher Richtung führt der Blick über den Sigriswilergrat bis zu den Jurahöhen.
Beeindruckend der Blick in das Justistal, welches als tiefer Einschnitt den Sigriswilergrat vom Niederhorn trennt. Der Übergang vom Justistal ins Eriz bildet die imposante Sichel, die ihrem Namen alle Ehre erweist.
Faszinierend präsentieren im Nordosten die Sieben Hengste ihre Südseite mit den berühmten Charrenfeldern.
Burgfeldstand Bergstation Niederhornbahn 2.19 km 40 Min. (50 Min.) 46 m 164 m  
             
Total   4.38 km 1 Std. 25 Min. (1 Std. 45 Min.) 210 m 210 m  

 

 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.