Links

Tipps und Informationen zum Wanderwegnetz der Schweiz auf der offiziellen Seite der Schweizer Wanderwege.


 

Planen Sie Ihre Wanderung online mit der Karte der Schweiz.


 

Freude an Fotos?
Besuchen Sie foto-kunst.ch


 

Hochmatt - Cheval Blanc 24.08.2020

Die Wanderung startet beim Parkplatz (Pkt. 1389) unterhalb der Alpwirtschaft Schänis.
 
Bei Schänis verlässt der Bergweg die Alpstrasse und führt rechts über Alpwiese und Wald hinauf zum Pkt. 1551. Der Aufstieg folgt hier dem Bergweg der rechts in Richtung "In den Löchern" führt, quert Bofel und steigt schliesslich in einer Rinne steil bis zum Pkt. 1795 an. Ab hier folgt die Querung des Karstgebiet "In den Löchern" bevor es über den Ostgrat der Hochmatt weiter hinauf geht. Der Gratweg mündet in den weiten Gipfelaufbau der Hochmatt. Bei Pkt. 2089 wird der Sattel zwischen Hochmatt und Cheval Blanc erreicht. Von hier geht es in nördlicher Richtung bis zum Gipfelkreuz. Das Kreuz befindet sich nicht auf dem höchsten Punkt der Hochmatt. Dieser wird erreicht, indem man dem Gipfelgrat in westlicher Richtung folgt.
Über der Sattel (Pkt. 2089) erreicht man den Westgrat des Cheval Blanc. Der Aufstieg zum Gipfel folgt dem Grat.
Der Abstieg zum Ausgangspunkt der Tour erfolgt zuerst über den Ostgrat des Cheval Blanc und anschliessend durch die Südflanke bis zur Gäume. Ab hier geht es in östlicher Richtung weiter bis man beim Pkt. 1551 auf den Aufstiegsweg trifft. Ab hier entspricht der Abstieg dem Aufstieg.
 
 
 
 

Schwierigkeitsgrad: T3

Wegpunkt von Wegpunkt nach Distanz Wanderzeit aufwärts abwärts Bemerkung
Parkplatz (Pkt. 1390) Pkt. 1551 0.95 km 30 Min. 165 m 2 m Bis zur Alpwirtschaft Schänis folgt der Aufstieg der asphaltierten Strasse. Ab Schänis beginnt der Bergweg.
Pkt. 1551 Pkt. 1795 1.30 km 55 Min. 275 m 32 m Zum Teil steiler Aufstieg durch ein Meer von Alpenflora.
Pkt. 1795 Gipfelkreuz Hochmatt 1.51 km 60 Min. 338 m 20 m

Die Querung der Karstfelder "In den Löchern" erfordert Vorsicht. Der Weg ist bestens signalisiert. Zum Teil muss gekraxelt werden und es werden tiefe Spalten passiert. Die Karstfelsen weisen teilweise scharfe Kanten auf.

Diese Passage ist für kleinere Kinder und Hunde nicht zu empfehlen.

Der Grataufstieg ist teilweise etwas ausgesetzt und erfordert Aufmerksamkeit.

Der Schlussanstieg über die Alpwiese, die in der Weidesaison von vielen Schafen bevölkert ist, ist einfach.

Gipfelkreuz Hochmatt Cheval Blanc 1.28 km 40 Min. 153 m 118 m

Der Umweg vom Gipfelkreuz zum höchsten Punkt der Hochmatt ist lohnenswert und unschwierig.

Der Grataufstieg zum Gipfel des Cheval Blanc erfordert Aufmerksamkeit. Der Weg auf dem Grat ist breit, der Grat fällt aber auf beiden Seiten sehr steil ab.

Cheval Blanc Parkplatz (Pkt. 1390) 2.92 km 1 Std. 15 Min. 3 m 761 m Der Weg über den Ostgrat ist im obersten Teil etwas ausgesetzt. Vorsicht ist geboten.
             
Total   7.96 km 4 Std. 20 Min. 934 m 934 m