Links

Tipps und Informationen zum Wanderwegnetz der Schweiz auf der offiziellen Seite der Schweizer Wanderwege.


 

Planen Sie Ihre Wanderung online mit der Karte der Schweiz.


 

Freude an Fotos?
Besuchen Sie foto-kunst.ch


 

Furggegütsch 10.09.2020

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz Schwarzbach. Dieser kann mit dem Privatfahrzeug ab Lombachalp erreicht werden Die Strasse zur Lombachalp und weiter nach Schwarzbach ist kostenpflichtig.
 
Bis unterhalb Stand verläuft der Wanderweg auf der asphaltierten Strasse und folgt dann bis zur Alpwirtschaft Ällgäuli der naturbelassenen Alpstrasse. Bei Ällgäuli beginnt der Bergweg in Richtung Hohgant. Zuerst leicht, dann immer steiler ansteigend wird östlich des Hohgants die Weggabelung Hohgant/Furggegütsch erreicht. Der Aufstieg zum Furggegütsch verläuft in östlicher Richtung, umgeht den Vorgipfel (Pkt. 2189) und führt von einem kleinen Sattel direkt auf den Gipfel.
Der Rückweg entspricht bis zum Sattel dem Hinweg. Vom Sattel wird der Vorgipfel erstiegen. Der Abstieg zur Weggabelung Hohgant/Furggegütsch verläuft über den Westgrat des Vorgipfels bis zum Pkt. 2118 und zweigt dann links ab zum Wegkreuz. Ab hier quert der Weg zum Hohgant die Südflanke des Berges und steigt dann steil auf den Südgrat des Hohgants an. Der Südgrat mündet in die grosse Gipfelfläche des Hohgant.
Der Abstieg verläuft in südlicher Richtung über den Grat und durch die "Steinigi Matte" bis zu einem steilen Blocksteinfeld über welches weiter abgestiegen wird. Der Weg verläuft weiter über den Südgrat des Hohgant bis zum Sattel beim Pkt. 1739. Ab hier wird durch die Ostflanke der Widegg bis zum Pkt. 1692 abgestiegen, wo der Abstiegsweg auf den Aufstiegsweg trifft.
 
Der weitere Abstieg bis zum Parkplatz Schwarzbach entspricht der Aufstiegsroute.
 
 
 
 

Schwierigkeitsgrad: T3+

Wegpunkt von Wegpunkt nach Distanz Wanderzeit aufwärts abwärts Bemerkung
Parkplatz Schwarzbach Ällgäuli 2.61 km 45 Min. 139 m 16 m

Die Zufahrt zum Parkplatz ist ab Habkern-Tschiemen kostenpflichtig.

Der Wanderweg ab Schwarzbach verläuft auf der teilweise asphaltierten Alpstrasse.

Ällgäuli Weggabelung Hohgant/Furggegütsch 1.58 km 1 Std. 05 Min. 379 m 2 m Zum Schluss sehr steiler Aufstieg.
Weggabelung Hohgant/Furggegütsch Furggegütsch 0.68 km 25 Min. 129 m 21 m

Kurz nach der Weggabelung wird eine Quelle passiert, wo Trinkflaschen mit wunderbarem Wasser aufgefüllt werden können.

Der Weg führt südlich unterhalb des Pkt. 2189 durch.

Auf dem Furggegütsch steht ein Gipfelkreuz. Es ist die höchste Erhebung des Hohgant-Massivs.

Furggegütsch Hohgant 1.04 km 35 Min. 107 m 140 m

Der Weg führt über den Pkt. 2189 zurück zur Weggabelung Hohgant/Furggegütsch. Der Aufstieg auf den Hohgantgrat ist steil.

Das Gipfelplateau des Hohgant ist eine riesige Fläche. Ein Gipfelkreuz fehlt, aber beim Steinmannli findet sich etwas versteckt ein Gipfelbuch.

Hohgant Pkt. 1739 2.35 km 60 Min. 40 m 466 m Der Abstieg führt über die eindrückliche "Steinigi Matte" und durch ein Blockfelsfeld. Hier ist Vorsicht geboten und leichte Kraxelei nötig. Die Wegfindung erfordert Aufmerksamkeit.
Pkt. 1739 Parkplatz Schwarzbach 1.60 km 25 Min. 3 m 152 m Beim Parkplatz Schwarzbach findet sich ein grosszügig angelegter Picknickplatz mit WC-Anlage.
             
Total   9.86 km 4 Std. 15 Min. 797 m 797 m